Silke, das Kindderachtziger stellt sich vor

Hier auf Kindderachtziger blogge ich über alles, was mich bewegt. Bei der Vielzahl an Möglichkeiten im großen weiten Internet fühle ich mich manchmal gehetzt und überinformiert, daher hoffe ich du findest hier eine kleine Oase fernab von Kommerz, durchgestylten Leben, Likes und Selfies. Das ich gerne und gut Texte schreiben kann, wurde mir schon früh bescheinigt, wie viel Spaß es mir macht, habe ich so richtig erst mit dem Blog erfahren. Nun lade ich dich ein: lehn‘ dich zurück und schau dir an, was es hier so alles zu entdecken gibt.

Nachdem ich mich mit meinem ersten Blogpost noch bis Ende 2014 schwer getan habe – was soll ich nur schreiben, wie fange ich an?! – kann ich auf ein produktives Bloggerjahr 2015 zurückblicken. So findest du hier inzwischen Folgendes:

  • unter Rezepte gibt es so einiges zum Nachbacken oder Nachkochen, teilweise low carb, leckere Brötchenrezepte und süße Naschereien.
  • bei all den Leckereien versuche ich mich als Ausgleich viel mit dem Rad durch meine Heimat zu bewegen und Ecken aus der Nähe zu sehen, die mir ohne „Radeln im Pott“ vermutlich entgangen wären.
  • meiner durchs Bloggen entdeckten kreativen Ader lasse ich bei so manchem Selbstgemachten oder beim Fotografieren freien Lauf. So mache ich mit meiner Spiegelreflex erfreuliche Fortschritte, im manuellen Modus bin ich in den meisten Situationen schon sicher und oft mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Das Bild unten ist eines meiner Liebsten bisher.
  • neben diesen hilfreichen Kategorien findest du auch die Schreibzeit, hier verfasse ich Texte zu den unterschiedlichsten Themen, die mich so beschäftigen oder durch die ich von anderen Bloggern aufmerksam gemacht werde. Mein bisher schwerster Post war mein Beitrag zu Fee’s Blogparade, indem ich über mein Verhältnis zu meinem Körper schreibe, so offen und persönlich habe ich mich im Web noch nie geäußert. Ihn zu verfassen hat mir vor Augen geführt, dass ich mit vielen Dingen schon zufrieden sein kann und es überwiegend Kopfsache ist, ob ich mich in meinem Körper wohl fühle. Manchmal muss ich wohl über meinen Schatten springen, um mich weiterzuentwickeln und Wichtiges zu erkennen.

schrag einfallende Sonnenstrahlen Bäume Sonne Schatten Straße Weg

In 2016 sollte es hier in ähnlicher Weise weiter gehen. Allerdings hat sich ab Mitte des Jahres doch vermehrt die Hochzeitsvorbereitung in den Vordergrund gedrängt, sodass ich meinen lieb gewonnenen Blog für ein Weilchen pausieren lassen musste. Nun ist bereits das Jahr 2017 mehr als zur Hälfte vorbei und ich konnte euch noch nicht vom schönsten Tag in meinem Leben erzählen oder das ein oder andere DIY vorstellen. Durch die Hochzeitsvorbereitungen habe ich entdeckt, dass ich beim Basteln gar nicht so untalentiert bin wie ich immer dachte. Nach der Hochzeit ging es nahtlos mit der Planung unseres eigenen Häuschens am schönen Niederrhein weiter und jeder der gebaut oder umgebaut hat, weiß wie viel Zeit das in Anspruch nimmt. Ich habe mir allerdings fest vorgenommen noch in diesem Jahr den Blog wieder zum Leben zu erwecken und ich euch mit Wissenswertem rund um Hausbau, Hochzeit und Co. zu versorgen. Geradelt wurde zwischendurch auch und den ein oder anderen Youtube Channel für Sport zuhause habe ich auch getestet.

Kindderachtziger gibt es seit Ende 2014 und ich habe mich zuvor schon einige Monate auf anderen Blogs herum getrieben. Besonders ausschlaggebend einen eigenen Blog zu eröffnen waren die erfrischenden und herzerwärmenden Beiträge auf Mädchenmitherz,  Fee ist mein Name und Heimatpottential. Mit diesen Vorbildern im Kopf machte ich mich an die Namensfindung, ließ mir vom Liebsten einen Host für die Seite einrichten und reservierte mir eine entsprechende Domain als im Frühjahr 2014 die .ruhr Endung verfügbar wurde. Denn als Kind des Ruhrgebiets hat meine Heimat eine sehr große Bedeutung für mich, das sollte auch bei meinem Blog zum Ausdruck kommen. Im Hinterkopf habe ich noch die Idee, irgendwann einen Restaurantführer fürs Ruhrgebiet aufzuziehen, nachdem ich bei meinen ersten Schritten in der „Bloggerszene“ über einen für Lokale in und um Bonn gestolpert bin. Bisher habe ich mich allerdings nicht überwinden können, Fotos in der Lokalität zu machen, weil ich Nachfragen und komische Blicke fürchte. Doch ich tue mein Bestes, irgendwann diesen Traum zu erfüllen.

Wenn dir bisher gefallen hat, was ich auf meinem Blog so treibe, mache ich es dir einfach mir zu folgen: so kannst du dich über das Feld an der Seite per Mail über neue Beiträge benachrichtigen lassen oder mir per Knopfdruck auf Bloglovin‘ folgen. Gerne darfst du deine Freude auch mit anderen teilen.

Wer steckt hinter diesem Blog?

Vielleicht bist du jetzt auch neugierig auf die Autorin von Kindderachtziger? Wie schon der Blogname verrät bin ich in den 80er Jahren geboren, genauer gesagt 1984 und lebe seitdem im wunderschönen Ruhrgebiet. Aufgewachsen in Duisburg am Rhein blieb ich meiner Heimatstadt auch als Erwachsene lange treu. Erst als ich meinen Mann kennenlernte verschlug es mich zeitweise nach Essen und Moers, um dann in Mülheim ein Zuhause zu finden. Wie schon oben erwähnt zieht es mich (und nun auch uns) zurück auf die linke Rheinseite an den schönen Niederrhein. Als Ausgleich zu meiner überwiegend sitzenden Vollzeittätigkeit treibe ich gerne Sport, besonders Yoga zuhause mit Youtube Videos hat es mir angetan und auch beim Radeln habe ich den ein oder anderen Kilometer abgefahren. Daneben verbringe ich möglichst viel Zeit mit Freunden und Familie oder mache es mir mit dem Liebsten zuhause bei gutem Essen und einer Folge unserer aktuellen Lieblingsserie gemütlich. Ich würde mich durchaus als Serien- und auch Schokoladenjunkie bezeichnen, nicht umsonst trage ich gerne mein Shirt mit dem zahm aussehenden Elch und dem Slogan „Give me the Chocolate and nobody gets hurt“ darauf. Momentan mache ich allerdings um Schokolade, Chips und Co. einen größeren Bogen, da sich die Zeit nach der Hochzeit und die vielen Termine fürs Haus auf meinen Hüften niedergeschlagen haben. Da Diäten bei mir keinen langfristigen Erfolg bringen beschäftige ich mich aktuell viel mit gesunder Ernährung, die ich dauerhaft im Alltag verfolgen kann. Von meiner Beziehung zu meinem Körper habe ich ja bereits oben berichtet, mehr Fakten über mich findest du auch in den folgenden Posts: Liebster Award, 11 Dinge über mich und Reise durch die Zeit.

Nun freue ich mich, wenn du dich hier weiter umschaust, meinem Blog folgst und fleißig kommentierst. Keine Scheu, ein paar nett gemeinte Worte haben noch keinem geschadet 😉

Viele liebe Grüße, Silke

Ich freu' mich auf deinen Kommentar!