Ein wahrer Genuss – Guinness Schokoladenkuchen

Ihr Lieben,

aufgrund der Hochzeitsvorbereitungen bin ich aktuell sehr eingespannt, daher kommt der Blog aktuell etwas zu kurz. Blogge parallel auch unsere Erlebnisse rund um die Hochzeit auf unserer Hochzeitsseite, da ist nicht mehr drin. Im Moment bastel ich an unserer Tischdeko, dabei beklebe ich Pappbuchstaben mit Dekopatch-Papier, hoffe ich kann euch davon demnächst mal etwas zeigen. Macht viel Spaß, überlege schon, was ich noch machen könnte mit dieser Technik. Würde mich auch gerne an Bastelbeton wagen, aber erstmal eine Sache fertig machen. Habe erst 3 von mindestens 15 Buchstaben fertig, also ist noch einiges zu tun. Immerhin bin ich in etwa 4-5 Stunden damit durch gewesen, dass ist ein guter Schnitt wie ich finde. Mit der Übung werde ich sicher noch ein bisschen schneller und im Mai bekomme ich noch Unterstützung von meinem Patenkind. Damit ihr aber nicht nur gähnende Leere hier vorfindet verwöhne ich euch heute mit einem richtig tollen Kuchenrezept.

Als bekennender Schokoholiker stelle ich euch heute einen richtig leckeren Schokoladenkuchen vor. Die Freunde meines Verlobten, mit denen wir an einem schönen Filmeabend den Kuchen geteilt haben, waren schwer begeistert. Auch meiner Familie mundeten die „Reste“ sehr gut. Er ist zwar von den Zutaten her recht mächtig, schmeckt aber locker und leicht, das sieht man ihm fast an 😉

Guiness Kuchen Schokoladenkuchen mit Bier

Guiness Schokoladenkuchen – verbesserte Variante mit weniger Zucker

Zutaten für eine normale Springform:
  • 300 ml Guinness Bier (ich hatte extra stout)
  • 250 g Butter
  • 75 g Backkakao
  • 250 g Zucker (das Originalrezept sagt 400 g, doch das war mir Zuviel)
  • 140 g saure Sahne (in meinem Fall Rama Cremefine)
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 275 g Mehl (hier: Typ 405)
  • 1 TL Backpulver
Topping
  • 175 g Frischkäse (Philadelphia Balance war meine Wahl)
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 125 g Puderzucker
  • ggf. Sahne und eine Handvoll Beeren

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen, die Springform mit Backpapier auslegen oder ordentlich einfetten. Das Guinness in einer Kasserolle oder einem anderen Topf zusammen mit der Butter erhitzen bis die Butter geschmolzen ist (nicht kochen!). Parallel den Zucker und Kakao abwiegen, in einer anderen Schüssel die saure Sahne mit dem Vanillezucker und den Eiern verrühren. Ich habe das mit einem Schneebesen gemacht, geht sicher auch mit der Maschine. Das Zucker-Kakao-Gemisch sowie die Bier-Butter Flüssigkeit unterrühren, dann das mit dem Backpulver vermischte Mehl langsam unterheben. Bei mir ging es mit dem Schneebesen weiterhin gut, aber wie gesagt die Maschine auf kleiner Stufe tut es sicher auch. Es sollte nur nicht zu heftig verrührt werden, damit es nachher eine schöne Konsistenz gibt. Der Teig ist sehr flüssig, doch das ist alles genau richtig so. Diese Masse in die vorbereitete Springform füllen und etwa 45 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Mein Teig ist in der Mitte etwas gerissen, doch das tat dem Ganzen keinen Abbruch.

Den Teig gut auskühlen lassen, dafür am besten schon aus der Springform lösen. Für das Topping den Frischkäse mit den griechischen Joghurt vermischen und dann den Puderzucker unterrühren. Auch diese Masse ist recht flüssig, doch langsam auf dem Kuchen verteilt – am besten von der Mitte aus – klappte es bei mir sehr gut. Wem das nicht gefällt kann auch mehr Frischkäse und weniger Joghurt nehmen, ich wollte nur etwas für die Kalorienbilanz tun und griechischer Joghurt ist aktuell unser Favorit für guten Geschmack bei weniger Kalorien. Die Creme schön gleichmßig verteilen und ggf. so wie ich mit bunten Zuckerstreuseln oder ähnlichem Verzieren. Bis zum Verzehr den Kuchen im Kühlschrank aufbewahren. Wer mag kann den Kuchen mit Sahne und ein paar Beeren servieren, Blaubeeren passten aus meiner Sicht sehr gut dazu. Hier seht ihr das fertige Ergebnis:

 

Guiness Kuchen Schokoladenkuchen mit Bier und Streusel Frühlingskuchen
So ich hoffe ihr könnt noch ein wenig die Sonnenstrahlen heute und morgen genießen, bevor uns am Wochenende dieses traumhafte Frühlingswetter für ein Päuschen verlassen soll. Selbst nach dem stressigsten Tag habe ich richtig gute Laune, wenn ich die Blütenpracht sehe, die jetzt überall sprießt und diese tollen Farben am Himmel bei Sonnenuntergang.
 
Wünsche euch eine großartige restliche Woche.
Viele liebe Grüße, Silke
Facebooktwittergoogle_plusmail

2 Gedanken zu “Ein wahrer Genuss – Guinness Schokoladenkuchen

Ich freu' mich auf deinen Kommentar!