Planlos ins neues Jahr – ich schiebe den Winterblues

Blog Eintrag Januar 2015_1

Meine Lieben,

ein Weilchen habt ihr nichts von mir gehört. Dafür belohne ich euch für eure Geduld mit einem Ausschnitt aus dem Winter Wunderland, das uns im Ruhrgebiet am letzten Wochenende geschenkt wurde. Auch in der vergangenen Nacht hat es leicht geschneit, aber es sah nicht annähernd so aus wie auf dem Foto.

Zunächst war ich wie ihr auch über die Feiertage gut mit dem Leben 1.0 im Kreise der Familie gut beschäftigt, habe reichlich gegessen und einiges erlebt, denn am 2. Feiertag ging es für einen Tag nach München. Davon werde ich euch in einem separaten Post berichten. Dann war erst der Liebste zu Jahresbeginn krank, so ziemlich zeitgleich auch die Schwägerin und ich habe abwechselnd ihn und die 6 Wochen junge Nichte umsorgt bzw. bespaßt. Glücklicherweise hatte ich noch Urlaub, sodass ich mich voll darauf konzentrieren konnte. Inzwischen ist der Januar fast um und ich habe keine wirklich ruhige Stunde für einen neuen Blogeintrag gefunden.

Passend dazu hat die liebe Bine ihre Schreibzeit mit dem Thema “Planlos ins neue Jahr” begonnen, so fühle ich mich nicht ganz allein in dieser Situation. Vielen anderen Bloggern geht es ähnlich, einige haben genau wie ich noch Beitragsideen, die eigentlich noch im alten Jahr in die digitale Welt hinausgetragen werden sollten. Doch Regeln und Vorsätze sind ja schließlich da, um auch mal gebrochen zu werden. So habe ich auch erst im neuen Jahr Kekse gebacken, die ursprünglich für die Adventszeit vorgesehen waren. Das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan, daher werde ich euch in Kürze mit dem Rezept dieser Nussecken beglücken.

Blog Eintrag Januar 2015_2

Für das neue Jahr habe ich mir einiges vorgenommen, das hoffentlich mit mehr Erfolg gekrönt ist, als so manche Vorsätze, die ich in den letzten Jahren aufgestellt habe. Ein Punkt auf meiner Liste ist auf jeden Fall die Zeit intensiver zu nutzen und das Erlebte mehr zu genießen, auch mal Pläne, Listen und Kalender links liegen zu lassen und das machen wonach mir gerade der Sinn steht. Auch ein besseres Körpergefühl durch ausgewogenere Ernährung, mehr Bewegung im Alltag und dem regelmäßigen Besuch meines Sportkurses sowie eine entspanntere Haltung möchte ich langfristig erreichen. Bisher gelingt mir das schon ganz gut, brauche also nur noch dranbleiben, aber ihr wisst ja wie das ist.

Nun freue ich mich schon auf eure Kommentare, wie es euch in den ersten Wochen des neuen Jahres so ergangen ist. Vielleicht habt ihr Tipps, wie man gegen diesen Winterblues ankommt.

Liebe Grüße,
Silke

Facebooktwittergoogle_plusmail

2 Gedanken zu “Planlos ins neues Jahr – ich schiebe den Winterblues

Ich freu' mich auf deinen Kommentar!